Laden...

SIC Schuldner-Insolvenz-Centrum e.V.

KOSTENLOSES ERSTGESPRäCH! 0711-160 10 152

Fitness ist eine gute Sache,

weniger toll sind die Verträge, die sich schnell in eine Schuldenfalle verwandeln

  • Schulden Insolvenz Centrum Stuttgard

    Mit guten Vorsatz in die Schuldenfalle 

    Klingt absurd, aber genau so erging es Anna. Sie fasste in der Silvesternacht einen guten Vorsatz: Mehr für die Gesundheit tun, also das Rauchen aufgeben und etwas für die Fitness tun. Dieser sehr vernünftige Gedanke, war der Beginn in eine Schuldenfalle zu tappen.

    Sich etwas Vornehmen ist leicht – durchhalten schwer

    Anna war sich der Problematik bewusst und deshalb handelte sie rasch und konsequent. Bereits am 3. Januar meldete sie sich im Fitnessstudio an. Die Preise verschlugen ihr zunächst die Sprache. Fast 40 Euro monatlich – das war happig.

    Aber die blitzenden Geräte und der äußerst attraktive Trainer lockten sie. Hier würde ihr das Training Spaß machen. Immerhin, der erste Monat war gratis. Wenn ihr die Aktivität nicht zusagte, konnte sie kündigen. Außerdem würde sie viel sparen, wenn sie nicht mehr rauchte. Also unterschrieb Anna den Vertrag. Sie übersah dabei, dass sie nur innerhalb des ersten Monats jederzeit kündigen konnte. Danach lief der Vertrag über 12 Monate und wenn sie nicht 3 Monate vor Ablauf kündigt weitere 12 Monate.

    Schulden aber keine Fitness

    Es lag sich nicht am Studio, dass Annas Geldbeutel abnahm, sie aber nicht. Nach der zweiten Trainingsstunde war es Anna einfach zu anstrengend. Sie sagte an der Rezeption, dass sie nicht mehr kommen würde. Ach ja und das Rauchen, das gab Anna auch nicht auf.

    Das Studio buchte die Monatsbeiträge ab, die Anna sich eigentlich nie leisten konnte. Zumindest nicht ohne die geplante Ersparnis bei den Zigaretten. Annas Einnahmen stiegen nicht, Ihre übrigen Ausgaben bleiben konstant. Aber jeden Monat gingen 40 Euro vom Konto ab, an die Anna nicht dachte. Bis der Dispo überzogen war und die Bank zum Gespräch bat.

    Der Termin für die Kündigung war verstrichen. Der gute Vorsatz kostete Anna insgesamt fast 1.000 Euro. Ein Betrag, den sie nicht hatte. Sie konnte den Dispo nicht ausgleichen – sie saß in der Schuldenfalle.

Aktiv aus der Schuldenfalle

SCHULDNER- & INSOLVENZHILFE hat die nötige Erfahrung!

Anna hätte nun weiter die Augen schließen können. Irgendwie wäre es wohl gegangen - oder auch nicht. Aber sie zog die Notbremse und wendete sich an einen Schuldenberater. So konnte sie wieder sorgenfrei leben..


Ruf jetzt 0157-32478936 an!

Wir verstehen dich!

Eine Rechtsberatung von unseren ausgewählten Anwälten, wenn Sie gebraucht werden vermitteln wir auch.